ball4uhit

Alle Sinne sind aktiviert!


maxxF - Krafttraining an jedem Ort!

 

Ein guter Tennisspieler entwickelt seine solide Grundfitness nicht nur auf dem Tennisplatz.

 

Ein kostenloses Basiskraftprogramm mit 16 Übungen ohne Geräte und sonstige aufwändige Hilfsmittel steht für jeden zur Verfügung. Die innovativen Übungen kann sich jeder Interessent ansehen und allein, zu zweit oder in einer Gruppe anwenden. 

 

Das Schwierigkeitsniveau kann jeder selbst wählen. Alle wichtigen Muskelgruppen können fitness-, gesundheits- und auch tennisorientiert trainiert werden. 

 

 

16 maxxF-Übungen hier aufrufen:  http://www.uebungen-online.de  

 

 

ACHTUNG

folgende Links mit interessanten Tennisinformationen und Videos können hilfreich sein. 

 

Zur Vorbereitung des Aufschlagtrainings

 

http://www.tennis-heute.de/schlagarten/aufschlag/

 

http://www.youtube.com/watch?v=q1OVnWWACQA&feature=related

 

Zur Vorbereitung und zum Üben der Griffhaltungen

 

http://www.youtube.com/watch?v=eRCWkQfPGvg&feature=related

 

Zur Vorbereitung des Vorhandschlages sind zwei Tennislegenden behilflich!

 

http://www.tennis-heute.de/schlagarten/vorhand/

 

 

http://www.onlinetennisinstruction.com/tennisforehand.html

 

 

http://www.tennis-weblog.de/videos/vorhand-mit-power-am-beispiel-federer/

____________________________________________________________

TIPPS zur individuellen Vorbereitung auf das Tennistraining oder ein Tennismatch sowie HINWEISE auf wichtige Quellen für ein gezieltes Selbststudium!

 

  > > >        ACHTUNG:  Diese Seite wird laufend aktualisiert!          < < <  

Viele von uns kennen Das INNERE SPIEL,

die interne Auseinandersetzung mit Dem INNEREN TEAM oder die Pluralität Des Innenlebens einer Persönlichkeit.

 

Das Innere Team ist ein Persönlichkeitsmodell des Hamburger Psychologen Friedemann Schulz von Thun. Die Pluralität des menschlichen Innen-lebens wird darin mit der Metapher eines Teams und seines Leiters dargestellt.

 

Das Innere Team soll die Selbstklärung in zwiespältigen Situationen und Entscheidungen unterstützen und damit die Voraussetzung für klare Entscheidungen und authentische Kommunikation nach außen bieten.

 

____________________________________________________________

 

Für den Tennissport hat W. Timothy Gallwey das lesenswerte Buch "TENNIS - Das Innere Spiel" geschrieben. Gallwey zeigt, wie wir das Innere Spiel meistern können und dadurch unsere Ressourcen optimal nutzen können.

 

Hier ein kurzer Einblick!

 

"Akteur und Bewerter ringen miteinander!"

 

Das Innere Spiel beeinflusst "zwei Spieler" AKTEUR und BEOBACHTER:

 

also den für alle wahrnehmbaren Akteur auf dem Tennisplatz, den "äußeren Tennisspieler" (--> das ist der Macher auf dem Platz) und

den nur vom Akteur persönlich wahrnehmbaren Beobachter/Bewerter, den "inneren Tennisspieler" (--> das ist der so genannte persönliche Beobachter/Bewerter der gedanklichen Schritte des Akteurs, also der geplanten Handlungen und Bewegungsabläufe etc; der sich oftmals durch negative Bemerkungen aber auch als Kritiker bemerkbar macht!.

 

Und dieser innere Tennisspieler wird oft zum Problem. Verhindert er doch oft, den besten Bewegungsablauf, den besten Schlag.

 

 

Beim Äußeren Spiel geht es um die Perfektion des Bewegungsablaufes und der Technik durch den Akteur (Vor- und Rückhand, Slice, Topspin, Aufschlag sowie Strategie und Taktik)!

 

Beim Inneren Spiel kommt oft der Beobachter/Bewerter/Kritiker

in die Quere. Mit diesem muss sich der Macher oft in einem "schwierigen inneren Dialog" auseinandersetzen. 

 

Konzentrationsschwäche, Nervosität, Selbstzweifel und Selbstkritik sind die Folge. 

 

 

Die Probleme, die Tennisspieler am meisten verwirren, haben nichts

damit zu tun, wie man z. B. den Schläger richtig schwingt.

Bücher, Trainer und Berufsspieler liefern genug Informationen dieser Art. Die meisten Spieler beklagen sich auch nicht allzu oft über körperliche Grenzen.

 

Die häufigste Klage, die Sportler und Sportlerinnen schon seit Generationen vorbringen, lautet:  

 

»Das Problem ist weniger, dass ich nicht weiß, was zu tun ist, sondern dass ich nicht umsetze, was ich weiß!«

 

Hier muss sich der ambitionierte Tennissportler selbst beweisen.

Er muss Zeit und eventl. Geld investieren, um für sich geeignete Möglichkeiten oder erfahrene äußere Ratgeber (Trainer) zu finden,

die sein Spiel perfekter machen. 

 

Lernfähigkeit, Selbstkorrektur und Durchhaltevermögen des einzelnen Tennissportlers sind entscheidend.

____________________________________________________________


Bewegung, das Maß aller Dinge!

 

Bewegung ist für uns Menschen "wirklich gut", wenn sie in

Verbindung und/ oder im Einklang mit 

Sinnesempfindungen, Gefühlen und Denken wahrgenommen und individuell verinnerlicht wird.

Life Kinetik ist eine dafür neu entwickelte Methode mit tollen Herausforderungen für jung und alt.

 

Tennis gehört als anspruchsvolle koordinative Sportart zu den 

Ausdauersportarten. Außerdem ist vorausschauendes Denken und Handeln erforderlich. 

 

Aufgrund der steuerbaren Belastungsintensität gehört Tennis zu den Lifetime-Sportarten, die für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis ins hohe Senioren-alter gleichermaßen attraktiv sind

 

Ab einer Stunde Tennisspiel ist man in einem Trainingsbereich, bei dem gesund-heitliche  Schutzeffekte für unser Immunsystem nachweisbar sind.

 

Die "Vokabeln" der Tennissprache ermöglichen einen besseren Informationsaustausch mit erfahrenen Tennisspielern und Tennistrainern. Tennistraining wird also von höherer Qualität und

damit erfolgreicher ausführbar sein, wenn man sich nicht nur die Grundbegriffe des Tennis-ABC zu eigen macht, sondern das

vielfältige Hintergrundwissen aus verschiedenen Fachrichtungen erschließt.

 

Fazit: Immer schön neugierig sein! Der Weg ist das Ziel!

____________________________________________________________

 

In jeder Ausbildung, in jedem Studium wird die neueste Literatur verwendet.

Dies sollte auch beim Hobby hilfreich sein.

 

Meine Buchempfehlungen für besonders neugierige Einsteiger!

 

1. Tennis - Werden Sie Ihr eigener Trainer! Lernen durch Selbstbeobachtung /  Thomas Kosinski/ Alexander Schepp - Copress Verlag, 1. Auflage 2012, ISBN 978-3-7679-0982-3

 


2. Psychologisch orientiertes Tennistraining /  Nina Nittinger - Neuer Sportverlag, 2009, ISBN 978-3-938023-43-3


 

3. Tennis Techniktraining /  Moderne Trainingslehre von Richard Schönborn - MEYER&MEYER VERLAG, 3. überarbeitete Auflage 2008, ISBN 978-3-938023-43-3

 

 

4. CORE PERFORMANCE / Mark Verstegen - riva Verlag, 9. vollständig überarbeitete Auflage 2011,

ISBN 978-3-86883-165-8

 

 

5. Tennis Anatomie / E. Paul Roetert und Mark S.Kovacs -

COPRESS Sport ISBN 978-3-7679-1076-8 - ein vollständig illustrierter Ratgeber für mehr Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit

und Beweglichkeit im Tennis

 


Weitere Bücher können aus Bestand der Universitätsbibliothek Rostock oder der Stadtbibliothek Rostock ausgeliehen werden! Manchmal ist sogar eine Vorbestellung erforderlich!

____________________________________________________________

Hinweis für visuelle Lerntypen!

Visuell orientierte Lerntypen sollten einmal das eine oder andere Tennisvideo im Internet anschauen. Das Angebot ist riesengroß und sehr lehrreich.

 

Z. B. unter http://www.Youtube.com

 

einfach Tennis eingeben und schon geht es los.

 

Gezielt nach Bedarf einen speziellen Begriff eingeben wie Vorhand, Aufschlag, Slice etc.

 

Auch der Besuch von Tennisturnieren oder die Fernsehberichterstattung darüber ist sehr hilfreich.

 

So kann man die Spitzentennisspiele- rinnen und -spieler genau beobachten und den einen oder andere Trick zum Nachmachen an- und abschauen!

Können oder

ein toller Tennis-Trick?
 

Schaut Euch das bitte einmal an

 

http://www.Youtube.com

 

Roger Federer als "Wilhelm Tell".
 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!